Wenn der Biss nicht stimmt

Alles zum Thema CMD - craniomandibuläre Dysfunktion

Kiefergelenkentzündung

Das Kiefergelenk wird ununterbrochen benutzt – Wir reden, essen, beißen zu, öffnen und schließen unseren Mund, sodass unser Gebiss in ständiger Bewegung ist. Ohne regelmäßige Untersuchung und guter Mundhygiene können sich Bakterien im Mundraum festsetzen und eine Kiefergelenkentzündungen hervorrufen. 

Bei der Kiefergelenkentzündung kommt es zur Zerstörung des Kiefergelenkköpfchens. Dadurch ist die Bewegungsfähigkeit des Kiefers eingeschränkt. Die Symptome einer Kiefergelenkentzündung können im Laufe der Erkrankung in Form von Schmerz auf Hals, Kopf, Nacken oder Wirbelsäule übergehen. Leider sind die Schmerzen im Kiefergelenk dauerhaft und nehmen bei Bewegung des Kiefers zu. Grundsätzlich kann nur ein Kiefergelenk betroffen sein, aber meistens liegen die Beschwerden auf beiden Seiten vor.

Kiefergelenksentzündung erkannt?

In unserer bundesweiten Arztsuche finden Sie Zahnärzte zur Behandlung von Kiefergelenksentzündung in Ihrer Nähe

Banner Image

> Zahnärzte für Kiefergelenksentzündung finden

Ursachen für eine Kiefergelenkentzündung

Eine der Ursachen von Kiefergelenkentzündungen ist die Festsetzung von Bakterien im Mundraum, die sich immer weiter bis hin zum Gelenk ausbreiten. Aufgrund der dauerhaften Bewegung und somit Reizung unseres Kiefergelenks ist eine selbstständige Heilung oftmals schwer, wodurch es zu einer chronischen Kiefergelenkentzündung kommt. Ein weiterer möglicher Auslöser für die Entzündung des Kiefergelenks kann eine Gelenkverletzung sein. 

Kiefergelenkentzündung behandeln

Die Behandlung einer Kiefergelenkentzündung verläuft im Einklang mit einer CMD- Therapie. Eine ausführliche Untersuchung vom Facharzt sowie eine sorgfältige Befragung und Analyse der Beschwerden. Wie auch bei anderen CMD- Erkrankungen ist die Kiefergelenkentzündung mit Schmerzen verbunden. Doch genauso können die gleichen Behandlungsmethoden helfen. Eine Aufbissschiene lindert die Verspannung im Kiefer und löst somit ein Wohlbefinden im ganzen Körper aus. Zusätzlich können Medikamente zur Schmerzbehandlung sowie für Stressabbau und gegen Schlafstörungen eingenommen werden.

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten

Ihre Bewertung wurde hinzugefügt...

4.0 von 5 Sternen. 61 Bewertung(en). Zum Bewerten bitte auf den gewünschten Stern drücken.